X

KIIK Know-how jetzt auch als Buch!

Für eine professionelle – reflektierte und erfolgreiche – interkulturelle Weiterbildung ist das Thema Methoden zentral. Zu dieser Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis bietet das "Handbuch Methoden interkultureller Weiterbildung" nicht nur einen Überblick zu zentralen kulturtheoretischen und methodisch-didaktischen Konzepten, sondern auch ein breites Spektrum von Anwendungs- und Einsatzszenarien.

KIIK Handbuch Methoden interkultureller Weiterbildung Es werden klassische, aber auch unkonventionelle Varianten der Arbeit mit Fallmaterial, Simulationen und Selbsteinschätzungsübungen sowie der Gestaltung von Präsentationen vorgestellt und kritisch diskutiert. Eine bislang nicht gezeigte Vielfalt von Bild- und Filmmaterial zur pointierten und abwechslungsreichen Gestaltung interkultureller Weiterbildung rundet den Band ab.

Der Herausgeber Prof. Dr. rer. pol. Wolf Rainer Leenen war viele Jahre Leiter des Forschungsschwerpunkts »Interkulturelle Kompetenz durch Personal- und Organisationsentwicklung« an der Technischen Hochschule Köln und ist aktuell Vorsitzender von KIIK. Weitere Mitglieder von KIIK haben verschiedene Kapitel des Buches verfasst.

www.vandenhoeck-ruprecht-verlage.com

Aktuelles

KIIK Know-how jetzt auch als Buch!

KIIK Handbuch Methoden interkultureller WeiterbildungFür eine professionelle – reflektierte und erfolgreiche – interkulturelle Weiterbildung ist das Thema Methoden zentral. Zu dieser Schnittstelle zwischen Theorie und Praxis bietet das "Handbuch Methoden interkultureller Weiterbildung" nicht nur einen Überblick zu zentralen kulturtheoretischen und methodisch-didaktischen Konzepten, sondern auch ein breites Spektrum von Anwendungs- und Einsatzszenarien....mehr

Zum Verlag

Weiterbildungsangebote für interkulturelle Trainer*innen 2019

In Kooperation mit dem Katholisch-Sozialen Institut bietet das Kölner Institut für Interkulturelle Kompetenz e.V. Weiterbildungen für alle an, die ihr Repertoire interkultureller Trainingsmethoden erweitern und ihre Fähigkeiten zur Steuerung von Gruppenprozessen verfeinern möchten....mehr

Anmeldeformulare

Interkulturell sensible Berufsorientierung

Um Jugendliche mit Flucht- oder Migrations­geschichte bei ihrer sozialen und beruflichen Integration zu unterstützen, hat KIIK im Auftrag des Bundesinstituts für Berufs­bildung von März 2016 bis Juni 2017 ein Blended-Learning-Programms für Personen durchgeführt, die im Berufs­orientierungs­programm (BOP) tätig sind. Die schriftlichen Lernmaterialien sind jetzt öffentlich zugänglich und können heruntergeladen werden.

Die verschiedenen Kapitel befassen sich mit den Themen Kultur, kulturelle Unterschiede, kulturelle Begegnungen, interkulturelle Kommunikation, inter­kulturelle Handlungskompetenz und vielen weiteren Aspekten interkultureller Zusammenarbeit. Der Abschlussbericht des Projekts stellt den Fort­bil­dungs­ansatz von KIIK dar und gibt die sehr positive Resonanz bei den Teilnehmenden wieder.

Download der Lernmaterialien
Download des Abschlussberichts

Interkulturelle Kompetenz für die Feuerwehr

Interkulturelle Kompetenz wird auch für die Arbeit der Feuerwehren immer wichtiger. Zum einen sind sie bei Einsätzen häufig mit unerwarteten Verhaltensweisen von Betroffenen oder Angehörigen konfrontiert. Fehlendes Verständnis kann Stress erzeugen, der eine Rettung erschwert.

Vor dem Hintergrund rückläufiger Mitgliederzahlen steht die Freiwillige Feuerwehr zum anderen vor der Herausforderung, Menschen für sich zu gewinnen, die bislang nur selten den Weg in dieses ehren­amtliche Engagement gefunden haben. Dies erfordert andere Wege der Ansprache und der Werbung. KIIK unterstützt in diesem Zusammenhang die Integrationskampagne der hessischen Freiwilligen Feuerwehr und bildet Feuerwehrleute zu Interkulturellen Beraterinnen und Beratern aus.

Video: Alexander Scheitza erklärt den Trainingsansatz von KIIK für die Ausbildung interkultureller Berater*innen.

KIIK ist ein Anbieter hochwertiger, wissenschaftlich fundierter Fortbildungen und Beratungsdienstleistungen im Themenfeld Migration und Integration, Diversität und interkulturelle Kompetenz.

Der gemeinnützige Verein wurde 2005 als eine Ausgründung des Forschungsschwerpunkts "Interkulturelle Kompetenz" der Fachhochschule Köln (seit 2015: Technische Hochschule Köln), einer der führenden akademischen Einrichtungen für die interkulturelle Thematik in der Bundesrepublik, ins Leben gerufen und arbeitet seitdem auf der Basis eines Kooperationsvertrages mit der Hochschule eng zusammen.

Der Arbeitsschwerpunkt von KIIK liegt in der Personal- und Organisationsentwicklung, besonders in den Bereichen interkulturelle Kommunikation und Weiterentwicklung interkultureller Kompetenzen sowie in Fragen der interkulturellen Öffnung und des Diversitätsmanagements.

KIIK und seine Mitarbeiter*innen und Netzwerkpartner*innen haben in den vergangenen Jahren insbesondere Fortbildungs- und Beratungsangebote im Sozialbereich, für den Öffentlichen Dienst und für Wirtschaftsunternehmen entwickelt und durchgeführt.

Die von KIIK angebotenen Dienstleistungen und Materialien zeichnen sich durch wissenschaftliche Fundierung sowie Praxisnähe und Alltagsrelevanz aus.

KIIK

  • entwickelt Trainingsprogramme sowie Lehr- und Lernmaterialien zu den Themenfeldern Interkulturelle Kommunikation, Migration, kulturelle Diversität und Antidiskriminierung
  • trainiert die interkulturellen Kompetenzen von Fach- und Führungskräften im Öffentlichen Dienst, im Sozialbereich sowie in Wirtschaftsunternehmen
  • bietet auf spezifische Bedingungen zugeschnittene Multiplikatorenschulungen und Train-the-Trainer-Workshops an
  • berät Organisationen in Fragen interkultureller Organisationsentwicklung (Interkulturelle Öffnungsstrategien, Diversitätsmanagement)